Wie alles begann

Wie alles begann thumbnail

Wie alles begann

Die Anfänge der Kranken­­pflege­schu­le Innsbruck
1919 – 1938

Im ersten Friedensjahr nach dem Ersten Weltkrieg wird dem Ansuchen der Stadt Innsbruck um Errichtung einer städtischen Krankenpflegeschule stattgegeben. Mit Gründung der Krankenpflegeschule Innsbruck und dem Start des ersten Ausbildungskurses für allgemeine Krankenpflege beginnt an einem Frühlingstag im Jahr 1919 die Geschichte der Krankenpflegeausbildung in Innsbruck.

Neugierig geworden?
Mit einem Klick auf eines der Bilder erhalten Sie mehr Informationen.

Ein Rückblick in Bildern

Wie ergeht es der Krankenpflegeschule im Vinzenzheim während des Zweiten Weltkrieges?
Lesen Sie mehr dazu im nächsten Kapitel “Schwere Zeiten”.

Auszug aus der Chronik des ersten Kurses an der Krankenpflegeschule im Vizenzheim im Sommer 1919.

Ein Dokument aus dieser Epoche

Chronik der allgemeinen Kranken­pflege-Schule im Vinzenzheim

„…Vom 21. – 26. August, besuchten die Kursteilnehmerinnen die Nervenklinik, wo Assistent Dr. Finger, von der Pflege der Nerven- und Geisteskranken sprach, Patienten vorführte, die künstliche Ernährung zeigte, psychiatrische Wickel machte, Dauer- und elektrische Bäder zeigte, die besonderen Lagerungen der Nervenkranken vorführte, Einreibungen und Massagen, passive Bewegungsübungen und elektrische Behandlungen zeigte, verschieden Anfälle und Krämpfe besprach.

Dr. Donal, die Pflege des gesunden und kranken Säuglings besprechend, verwendete 14 Stunden für diese Vorträge. Nebenbei besuchten 6 und 6 Schwestern die Kinderklinik, um die Pflege des kranken Säuglings und der kranken Kinder zu erlernen…. ”

Kopie der handschriftlichen Chronik des ersten Kurses im Sommer 1919

Ein Dokument aus dieser Epoche

Chronik der allgemeinen Kranken­pflege-Schule im Vinzenzheim

„…Vom 21. – 26. August, besuchten die Kursteilnehmerinnen die Nervenklinik, wo Assistent Dr. Finger, von der Pflege der Nerven- und Geisteskranken sprach, Patienten vorführte, die künstliche Ernährung zeigte, psychiatrische Wickel machte, Dauer- und elektrische Bäder zeigte, die besonderen Lagerungen der Nervenkranken vorführte, Einreibungen und Massagen, passive Bewegungsübungen und elektrische Behandlungen zeigte, verschieden Anfälle und Krämpfe besprach.

Dr. Donal, die Pflege des gesunden und kranken Säuglings besprechend, verwendete 14 Stunden für diese Vorträge. Nebenbei besuchten 6 und 6 Schwestern die Kinderklinik, um die Pflege des kranken Säuglings und der kranken Kinder zu erlernen…. ”

Wie alles begann

Schreibe einen Kommentar

Nach oben scrollen